Genivan QRcode.png
MY BUTTON
MY BUTTON

Lassen wir das Beste von uns für die neuen Generationen! Dies ist unsere Art, dem Leben für alles zu danken, was es uns gegeben hat.
Gemeinsam können wir eine viel schönere Welt mit der Aussicht auf eine gerechtere und menschlichere Zukunft schaffen.

20171129_093854
20171129_093854

press to zoom
20171129_093928
20171129_093928

press to zoom
31785393385_397dfdf1ce_b
31785393385_397dfdf1ce_b

Sou uma descrição. Clique aqui para editar-me.

press to zoom
20171129_093854
20171129_093854

press to zoom
1/65

ich freue mich, wenn dieser persönliche Wunsch in den Herzen anderer Menschen auf der ganzen Welt Widerhall findet.

Das Project Sementes da Terra ist ein konkretes Ergebnis meiner jahrelangen musikalischen Arbeit und meiner Arbeit als Betreuer bei Leben mit Behinderung  Ortenau e.V; es drückt meine Vision der Welt und der Gesellschaft aus, die ich mir für die neuen Generationen wünsche.

Ich werde mich freue, wenn dieser persönliche Wunsch in den Herzen anderer Menschen auf der ganzen Welt Widerhall findet.

Nachrichten ll

Das Projekte geht weiter und ich lerne natürlich viel damit. Ich bin froh, dass ich das mache und bin entspannt über jede neue Aktion die ich machen kann.

Ich befrage derzeit Landwirte, die Herbizidprodukte wie Dicamba, 2,4-D, Glyphosat, Imazapyer, Picloram und Triclopyer verwenden.  Leider sind diese Produkte hier en vogue und unsere Grundwasserspiegel werden verseucht.  Das Land, auf dem sie diese Produkte verwenden, liegt an den Ufern von Flüssen und Seen, die ins Meer münden.  Die Küstenbevölkerung lebt hauptsächlich vom Fischfang in den Seen und Meeresflüssen.  Meine Herausforderung besteht darin, die Benutzer dieser Produkte davon zu überzeugen, nach anderen Alternativen zu suchen.  Es wird sehr schwer, ich weiß!  Was das Thema Müll betrifft, so organisiere ich eine Aktion mit Jugendlichen, die im Sommer an touristischen Orten arbeiten und alle auffordern, auf die Natur zu achten.  

Ich hatte bereits ein Treffen mit dem Tourismusminister und hoffe, dass er mich dabei unterstützt, damit wir einen umweltbewussteren Sommer haben.

Im Moment ist es aufgrund der Inflation und der politischen Krise, die wir erleben, noch nicht möglich, alle meine Ideen in die Tat umzusetzen, aber ich bin zuversichtlich und glücklich, an der Spitze dieser ökologischen Bewusstseinsbewegung zu stehen. 

Sitio do Conde, 04.10.2021

​​​​

Ich experimentiere mit verschiedenen einheimischen Samen auf meinem Land und lerne gleichzeitig Permakulturtechniken, um meine Bauernhof zu einem zufriedenstellenden Ort der Selbstversorgung zu machen. Diese Erfahrung wird mir eine Grundlage bieten, um arme Familien zu ermutigen, dasselbe zu tun, um sich selbst zu versorgen.
Letzte Woche hatte ich das Vergnügen, die ersten Süßkartoffeln zu ernten, die mein Bruder Domingos vor ein paar Monaten gepflanzt hatte. Sie sind sehr gut!

Sitio do Conde, 13.09.2012

Nachrichten l

Bericht für den Monat August, 2021.

 

 

 

 

 

Ich bin am 29. Juli dieses Jahres hier in Brasilien angekommen. Mit großer Begeisterung besuchte ich das Land, das ich mit dem Geld aus meiner Arbeit als Betreuer bei Leben mit Behinderung Ortenau und meinen Ersparnissen als Sänger und Komponist gekauft hatte,

Angesichts der wirtschaftlichen Lage in Brasilien, das sich in einer seiner schwersten Krisen befindet und in dem Armut und Elend in alarmierendem Maße zunehmen, beschloss ich, diese ersten Monate zu nutzen, um die neue Realität kennenzulernen, in die ich eingreifen wollte. Schon in den ersten Wochen wurde mir angesichts der sehr hohen Lebenshaltungskosten klar, dass ich nicht genug Geld haben würde, um einige meiner Ziele, wie den Bau von Bungalows, zu verwirklichen. Ich nehme also einige Änderungen am ursprünglichen Projekt vor, die sich an der Realität orientieren, das ist normal!

Deshalb habe ich mich entschieden, in meinem Haus zu leben, das ich 2014 am Strand von Sítio do Conde gebaut habe, ein großes Haus mit genügend Platz, um viele Besucher zu empfangen und Bildungsarbeit zu leisten usw. Dieser Umzug gibt mir Zeit, mich auf die Krise einzustellen, ohne den Stress, meine Rechnungen bald nicht mehr bezahlen zu können.
Inzwischen fördere ich die ökologische Produktion in meinem Unternehmen "Sementes da Terra" und gleichzeitig pflanze ich meinen Heilpflanzengarten an und fördere Gruppen zur Umwelterziehung und Naturheilkunde.
Samstags findet die Feira do Conde statt, auf der Kleinbauern und Fischer ihre Produkte ausstellen. Die Messe ist der beste Ort, um Menschen zu treffen und auch den Kontext kennenzulernen, in dem ihre Produkte hergestellt und angebaut werden usw.
Auf der Grundlage dieser Kontakte und Treffen habe ich mir Gedanken darüber gemacht, wie dieses Projekt am besten durchgeführt werden kann.

Dieser erste Monat war bereits sehr positiv, da ich einige experimentelle Aktivitäten mit verschiedenen Gruppen starten konnte. Auf der Grundlage der Ergebnisse dieser Aktivitäten und unter Berücksichtigung von Faktoren wie Human- und Finanzressourcen wird das Projekt eine solidere Grundlage erhalten.